VELUX Deutschland GmbH
zurück
Kinderzimmer mit großer Lichtlösung | VELUX Magazin

Wandgestaltung: Kinderzimmer mit Dachschräge – so schaffen Sie eine gemütliche Atmosphäre

Wandgestaltung: Kinderzimmer mit Dachschräge – so schaffen Sie eine gemütliche Atmosphäre

Ein Kinderzimmer mit Dachschräge hat besonderen Charme. Bei der Wandgestaltung können Sie diesen Charme noch unterstreichen und herausarbeiten. Die Farbwahl, die Aufstellung der Möbel und die Schaffung von ausreichend Stauraum tragen zu einer gemütlichen Atmosphäre bei. Erfahren Sie, wie Ihr Dachzimmer zu einem absoluten Highlight für Ihre Kinder wird.

Perfekte Wandgestaltung für schräge Kinderzimmer

Mit einer gut durchdachten Wandgestaltung, die auch schrägen Wänden die Stirn bietet, holen Sie das Optimum aus Ihrem Dachzimmer heraus. Hierfür eignen sich vor allem folgende Maßnahmen:

  • Geschickte Farb- & Tapetenwahl, die den Raum optisch vergrößert & Highlights setzt
  • Muster integrieren, um große Zimmer gemütlich wirken zu lassen
  • Bordüren nur unterhalb der schrägen Wand anbringen
  • Wandtattoos als Dekoration
  • Sonnenschutz der Dachfenster farblich an Wandgestaltung anpassen
  • Praktische Stauraummöbel
  • Tageslicht nicht vergessen

Schräge Wände farblich in Szene setzen

Wenn Sie das Kinderzimmer mit Dachschräge streichen, wählen Sie für die schräge Wand helle, zarte Farben und Tapeten. Drempel und Giebelwand hingegen eignen sich auch für kräftige Hingucker. Akzentuieren Sie einzelne Balken oder heben Sie die natürliche Optik gezielt hervor. Im naturbelassenen Zustand behalten die Balken ihren ganz natürlichen Charme.

Eine Abstimmung der Wandfarbe auf die Kindermöbel kann besonders harmonisch wirken. Besonders beliebt sind helle Pastelltöne zu weißen Möbeln oder Kreidefarben mit pudrig-samtiger Optik, die zudem ökologisch unbedenklich sind.

Muster sorgen für einen gemütlichen Charme

Die richtige Wandgestaltung kann in Kinderzimmern mit Dachschräge eine gemütliche Atmosphäre schaffen und bietet Ihren Kindern einen geborgenen Rückzugsort. Große Zimmer wirken durch freistehende Wände schnell ungemütlich und kahl. Muster an den Dachschrägen verkleinern den Raum optisch und sorgen für mehr Gemütlichkeit. Senkrecht gesetzte Streifen an den Schrägen verleihen dem Raum beispielsweise mehr Fülle.

Bringen Sie Bordüren nur in unteren Bereichen an

Eine wichtige Rolle bei der Farbwirkung spielen Gestaltungselemente wie Bordüren. Neben gekauften Wandbordüren können Bordüren auch ganz leicht selbst gestaltet werden. Verwenden Sie hierfür große Stempel oder Schablonen. Auch individuelle Bordüren mit Fotodruck werden immer beliebter.

Bordüren bringen Sie am besten nur am Unterteil der schrägen Wand der Gauben an. Zu weit oben angebracht drücken Bordüren optisch die Raumhöhe und engen den Raum zu sehr ein.

Dachschräge mit Wandtattoos dekorieren

Mädchen am Dachfenster dekoriert Wand | VELUX Magazin

Wandtattoos sind eine einfache und günstige Möglichkeit, optische Highlights an der Wand oder der Dachschräge zu integrieren. Statt Wandfolien und Aufkleber kann auch das Lieblingsmotiv Ihres Kindes mittels Beamer an die Wand projiziert werden. Malen Sie die Konturen nach und anschließend das ganze Motiv aus. So entsteht eine ganz individuelle und außergewöhnliche Wandgestaltung. In kleinen Zimmern sollten Sie darauf achten, dass der Beamer möglichst weitwinklig ist. So stellen Sie sicher, dass große Bilder auch mit wenig Abstand optimal übertragen werden.

Ohne Sonnenschutz geht nichts

Auch der Sonnenschutz lässt sich harmonisch in die Wandgestaltung integrieren. Entscheiden Sie sich beispielsweise für eine Farbe des Sonnenschutzes, die zur Wandfarbe passt. Gardinen können individuell auf die Wand abgestimmt werden, indem sie selbst gefärbt, bemalt oder bestickt werden. So gestalten Sie die Gardine genau nach Ihren Wünschen. Eine weitere Alternative sind Dachfenster-Rollos für Kinderzimmer, die eine große Farb- und Musterauswahl bieten.

Intelligente Stauraummöbel

Aufgrund der Dachschräge lässt sich an der entsprechenden Wand nicht die vollständige Grundfläche nutzen. Ordnen Sie daher die Möbel so an, dass möglichst wenig Fläche verloren geht. Mit maßgefertigten Schranksystemen oder praktischen Sideboards, die direkt unter der Schräge ihren Platz finden, nutzen Sie die den Stauraum unter der Dachschräge optimal.

Viel Stauraum schaffen Sie, indem Sie smarte Möbel mit cleveren Aufbewahrungsmöglichkeiten wie Drempelschränke verwenden. Betten mit Schubladen im Bettkasten, Hocker mit Stauraum oder Kniestockregale sind hier zu empfehlen.

Tageslicht für Konzentration und Gesundheit

Kinder brauchen Tageslicht – zum Wachsen, Gedeihen und zum richtig funktionieren. Tageslicht ist wichtiger Taktgeber für die Innere Uhr, außerdem belegen zahlreiche Studien, dass natürliches Tageslicht auch in Innenräumen zu mehr Konzentration führt und beispielsweise bei depressive Verstimmungen helfen kann. Sehen Sie daher bei der Planung ausreichend Fenster im Dachzimmer vor. Dachfenster haben den Vorteil, dass sie die Räume regelrecht mit Licht durchfluten und so für eine ordentliche Lichtdusche sorgen. Sie möchten nachträglich zusätzliche Dachfenster im Kinderzimmer einbauen? Für den Dachfenster-Einbau gibt es verschiedene Förderungen, die Sie dabei unterstützen.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zur Wandgestaltung von Kinderzimmern mit Dachschrägen

Wie werden Kinderzimmer mit Dachschräge am besten gestrichen?

Am besten wählen Sie helle und zarte Farbtöne für die schräge Wand, damit der Raum optisch größer erscheint. Im unteren, geraden Bereich, dem Drempel oder Kniestock, sowie an der Giebelseite können Sie mit dunkleren Farben einen schönen Kontrast setzen.

Was ist bei der Wandgestaltung von Kinderzimmern unter dem Dach zu beachten?

Die Farbwahl hat einen enormen Einfluss auf die Raumwirkung. Nutzen Sie helle Farben für eine große optische Wirkung und Muster, wenn der Raum klein und gemütlich wirken soll.

Welche Unterschiede gibt es bei der Wandgestaltung eines Kinderzimmers für Jungen und Mädchen?

Prinzipiell können Sie bei der Wandgestaltung für Jungen und Mädchen die gleichen Stile und Farben verwenden. Entscheiden Sie sich für ein Motto oder einen Stil, der Ihnen und Ihrem Kind gefällt.

Diesen Artikel teilen:
Zum Seitenanfang