VELUX Deutschland GmbH
zurück
Bildnachweis: ©istockphoto.com/manonallard

Intensive Dachbegrünung: Eigener Garten auf dem Dach

Intensive Dachbegrünung: Eigener Garten auf dem Dach

Sie wohnen in der Stadt und vermissen einen Garten? Die intensive Dachbegrünung ist eine ideale, ökologisch nachhaltige Alternative und beinahe ebenso vielfältig nutzbar wie ein klassischer Garten. Hier erfahren Sie, was zur intensiven Begrünung nötig ist und was Sie bei der Gestaltung beachten sollten. Machen Sie mehr aus Ihrem Dach!

Gärten in luftiger Höhe: die intensive Dachbegrünung macht es möglich

Intensive Dachbegrünungen sind wie Gärten auf der Dachfläche aufgebaut und gestaltet. Das Dach wird mit üblichen Gartenpflanzen begrünt – dazu können Gemüse- und Nutzpflanzen ebenso zählen wie Sträucher und Blumenwiesen. Diese Vielfalt an Möglichkeiten birgt zugleich eine Herausforderung, denn aufgrund seines natürlichen Bodenaufbaus erreicht ein solcher Dachgarten ein hohes Eigengewicht. Damit die Statik des Gebäudes nicht gefährdet wird, darf die Neigung der Dachschräge 5 Grad in der Regel nicht überschreiten. Für Dächer, die eine stärkere Neigung aufweisen, bietet die extensive Dachbegrünung eine Möglichkeit. Diese ist bei Dachneigungen von bis zu 45 Grad möglich.

Unterscheidung zwischen extensiver und intensiver Dachbegrünung

Ein grundlegender Unterschied zwischen intensiver und extensiver Dachbegrünung liegt im Bodenaufbau. Bei der erstgenannten Variante wird der Boden aus mehreren Schichten wie in der Natur aufgebaut. Das ist notwendig, denn die bei einer intensiven Begrünung gewählten Pflanzen benötigen viele Nährstoffe und eine gute Wasserversorgung. Bei der extensiven Begrünung werden hingegen Mineralsubstrate verwendet. Pflanzen aus der Familie der Seda, beispielsweise der Mauerpfeffer und die Fetthenne, gedeihen auf solchen Substratschichten besonders gut.

Aufgrund der pflegeleichten Pflanzen ist die extensive Begrünung grundsätzlich mit weniger Pflegeaufwand verbunden als die intensive. Bei der intensiven Begrünung hängt der Aufwand ganz von Ihren Ansprüchen ab: Möchten Sie Nutzpflanzen wie Tomaten oder Bohnen anpflanzen, ist der Pflegeaufwand höher, mit Sommerblumenwiese und wenigen Sträuchern genügt Rasenmähen und Sträucherschneiden. Die intensive Dachbegrünung bietet eine große Auswahl an Möglichkeiten – doch um für eine intensive Dachbegrünung geeignet zu sein, muss Ihr Dach einige wichtige Voraussetzungen erfüllen.

Steildach mit extensiver Bepflanzung | VELUX Magazin
Bildnachweis: ©istockphoto.com/josefkubes

Voraussetzungen für eine intensive Dachbegrünung

Damit Sie eine intensive Dachbegrünung realisieren können, müssen Sie wichtige Voraussetzungen berücksichtigen. Hierbei spielen vor allem folgende Dinge eine Rolle:

  • Statik des Dachs
  • Maximale Dachlast
  • Platz auf der Dachfläche
  • Dachneigung bzw. Flachdach-Gefälle

Durch den komplexen Aufbau der unteren Schichten der intensiven Begrünung in Kombination mit dem Gewicht der Pflanzen der Dachbegrünung müssen Sie in jedem Falle einen Statiker zurate ziehen, wenn Sie Ihren Dachgarten planen. Denn es kommen schnell große Dachlasten zusammen, die Ihre Baustruktur aushalten muss: Je nach Systemaufbauten erreichen die Aufbaudicken Werte von 15 bis 200 cm und Lasten von 200 bis 3.000 kg/m².

Ökologische Nachhaltigkeit: Lass die Bienen summen!

Ein begrüntes Dach ist ein wichtiger Bestandteil des nachhaltigen Bauens. Die Intensivbegrünung bindet klimaschädliches CO2 und trägt mit den passenden Pflanzen zum Erhalt von Insektenpopulationen in dicht besiedelten Gebieten bei. Möchten Sie Ihre intensive Dachbegrünung nicht als Nutzgarten auslegen, sondern als Insektenparadies aufbauen, ist das mit Insektenhotels, Blumenstreifen und Obstbäumen möglich.

Ein weiterer Aspekt der Nachhaltigkeit liegt darin, dass Sie mit ihrem Dachgarten einen Erholungsort am Wohnort haben und keine Mobilität nötig ist. Viele Menschen nutzen das Auto, um ihre Erholungsorte in der Natur zu erreichen. Sie jedoch haben mit Ihrem Dachgarten, vielleicht nebst Dachterrasse, Ihre eigene kleine Ruhe-Oase. Wem das nicht genug ist, der kann über eine Fassadenbegrünung mit einem Schlag sowohl weitere Rückzugsorte für Insekten als auch eine natürliche Klimaanlage für die eigenen vier Wände schaffen.

Steildach mit Dachwurz-Bepflanzung | VELUX Magazin
Bildnachweis: ©istockphoto.com/fotolinchen

Kosten und Förderung für eine intensive Dachbegrünung

Die Kosten inklusive eines Aufbaus der intensiven Dachbegrünung schwanken sehr stark entsprechend der Komplexität der Konstruktion, des verwendeten Bodens und der Pflanzen. In der Regel müssen Sie mit Kosten von etwa 50 bis 100 Euro pro Quadratmeter rechnen. Eine extensive Begrünung ist in der Regel günstiger – es sei denn, Sie wollen Bäume, Sträucher und Stauden anpflanzen. Als Grundsatz gilt hier: Je schräger das Dach und je schwerer und aufwändiger die Bepflanzung, desto kostspieliger wird es.

Sie können im Zuge einer energetischen Sanierung Ihres Daches öffentliche Förderung in Anspruch nehmen. Diese können Ihre tatsächlichen Kosten erheblich senken. Eine Dachdämmung in Kombination mit einer Dachbegrünung wird mit 20 Prozent bezuschusst, wobei die Summe auf maximal 10.000 Euro pro Wohneinheit gedeckelt ist. Nutzen Sie diese Fördermöglichkeiten, um Ihre Dachbegrünung günstig realisieren zu können!

Für viel Tageslicht unter dem Flachdach und für ansprechende Optik im begrünten Dachgarten eignet sich das Flachdach-Fenster Konvex-Glas ideal.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zur intensiven Dachbegrünung

Was ist eine intensive Dachbegrünung?

Eine intensive Dachbegrünung ist eine Begrünung des Dachs mit üblichen Gartenpflanzen. Entsprechend wird die intensive Dachbegrünung auch oft als Dachgarten bezeichnet. Da intensive Dachbegrünungen durch den naturnahen Bodenaufbau sehr schwer sind, sind sie nur bei passender Statik und Dachneigung möglich.

Was ist der Unterschied zwischen extensiver und intensiver Dachbegrünung?

Bei der extensiven Dachbegrünung wird eine Substratschicht für die Bepflanzung aufgebracht und die Dachschräge kann bis zu 45 Grad betragen, während die Dachneigung für eine intensive Dachbegrünung nicht mehr als 5 Grad betragen sollte. Auch die Bepflanzung unterschiedet sich: Während bei der extensiven Dachbegrünung vor allem Sedumpflanzen und Gräser gepflanzt werden, können bei der intensiven Dachbegrünung übliche Gartenpflanzen wie zum Beispiel Nutzpflanzen gezogen werden.

Was kostet 1 m² Dachbegrünung?

Sie müssen bei einer intensiven Dachbegrünung mit Kosten zwischen 50 und 100 Euro pro Quadratmeter rechnen. Bei einer extensiven Variante liegen diese aufgrund des einfacheren Aufbaus lediglich bis 25 bis 50 Euro. Je nach Dachart, Neigung und gewählten Pflanzen kann dies natürlich abweichen.

Welche Dacharten eignen sich für eine intensive Dachbegrünung?

Flachdächer sind ideal für eine intensive Dachbegrünung geeignet – Dächer mit bis zu 5 Grad Neigung können intensiv bepflanzt werden. Hat Ihr Dach eine stärkere Neigung, ist eine extensive Bepflanzung anzuraten.

Diesen Artikel teilen:
Zum Seitenanfang