VELUX Deutschland GmbH
zurück
Dekoriertes Dachgeschoss | VELUX Magazin

Dachschräge dekorieren: Mit diesen Wohntipps wird es gemütlich

Dachschräge dekorieren: Mit diesen Wohntipps wird es gemütlich

Dachschrägen gelten oft als besondere Herausforderung beim Einrichten und Dekorieren. Dabei gibt es zahlreiche Möglichkeiten, durch die Ihre Dachräume – egal, ob Dachgeschosswohnung oder Eigenheim – ein angenehmes Raumgefühl, Gemütlichkeit und eine persönliche Note versprühen.

Zimmer mit Dachschräge dekorieren: kreative Ideen für Ihre Räume

Für Räume mit Dachschräge ist Deko essenziell, um eine einladende Atmosphäre zu schaffen. Neben Farbauswahl, Wandgestaltung und Beleuchtung haben Sie noch weitere Gestaltungsoptionen, um beim Dachschräge-Dekorieren kreativ zu werden. Nutzen Sie zum Beispiel folgende Deko-Elemente:

Spiegel

Spiegel sind besonders für kleine Räume eine Lösung, da sie diese optisch vergrößern. Sie haben auch einen positiven Effekt aufgrund ihrer Lichtreflexion, die Ihren Raum durch weitere Lichtverteilung strahlen lässt. Experimentieren Sie hierbei ruhig etwas herum und probieren Sie unterschiedliche Konstellationen aus. Dabei muss es nicht bei einem Spiegel bleiben, mehrere kleine Spiegel können ebenfalls reizvolle Effekte erzielen.

Bilder

Bilder an der Dachschräge versprühen immer eine persönliche Note. Ob Poster, Fotos oder eine ganze Bildergalerie – das alles können Sie nicht nur an geraden Wänden realisieren. Achten Sie hierbei aber auf ein einheitliches Farbschema. Orientieren Sie sich an der Farbgebung des restlichen Raumes. Ist diese sehr dezent, kann es an der Wand ruhig etwas kräftiger sein. Ist Ihr Raum ansonsten schon sehr farbintensiv, entscheiden Sie sich eher für schlichte Bilder und dezente Rahmen.

Hängende Deko

Um Ihre Dachschräge einzurichten, darf gerne auch hängende Deko zum Einsatz kommen. Während Sie große Kronleuchter bei geringer Raumhöhe vermeiden sollten, sind Blumenampeln eine lebendige Deko-Idee. Bei allen Deko-Elementen gilt aber, dass sie nicht zu weit in den Raum hineinhängen sollten. Ansonsten geben zarte Mobiles, Wimpel oder kreativ arrangierte Naturmaterialien eine kreative Deko ab

Spiegel im Dachgeschoss | VELUX Magazin

Wandgestaltung für Dachräume

Um Ihre Wände kreativ zu gestalten, müssen Sie nicht immer zum Malerpinsel greifen. Mit Tapeten und Wandtattoos lassen sich ebenfalls tolle Effekte erzielen und Dachschrägen dekorieren. Entscheiden Sie sich hierbei am besten nur für eine Wand, die Sie in diesem Stil dekorieren möchten. So können Sie Muster in Ihrer Dachwohnung verwenden, ohne dass sie überladen wirkt. Besonders im Dachgeschoss wirkt es jedoch äußerst gemütlich, wenn Sie neben den Schrägen sogar die Decke tapezieren. Doch auch große Stoffbahnen und Tücher bieten sich zur Deko Ihrer Dachschräge an. Setzen Sie sie zum Beispiel als Betthimmel, Raumtrenner oder um größere Möbel dekorativ verschwinden zu lassen ein. Besonders mit Stoffen und Wandtattoos machen Sie nichts falsch, da Sie diese Deko-Elemente schnell wieder entfernen oder austauschen können.

Die passende Beleuchtung

Wenn Sie Ihre Dachschräge dekorieren, spielen sowohl das Tageslicht als auch unterschiedliche Beleuchtungsquellen eine wichtige Rolle. Große Dachfenster begünstigen einen natürlichen Lichteinfall sowie einen idealen Luftaustausch. Sollten Sie sich mehr Privatsphäre wünschen, hilft ein Dachfenster-Plissee am jeweiligen Fenster. Unterschiedliche Farben und Transparenzstufen verhelfen Ihnen hier zu Ihrer persönlichen Wohlfühlatmosphäre und sanftem Tageslicht. Verdunkelungsrollos der Dachfenster können außerdem farblich genau auf Ihre Einrichtung abgestimmt werden.

Während der dunklen Jahreszeit oder an lauen Sommerabenden, kommt es zudem auf die passende Beleuchtung an. Mehrere Lichtquellen eignen sich dabei am besten, um Ihre Dachschräge zu dekorieren. Nutzen Sie beispielsweise nur eine Lampe, bilden sich schnell Schatten und dunkle Nischen, die dem Raum Gemütlichkeit und Weite nehmen. Besser geeignet sind mehrere Deckenspots, flexible Lichtschienen oder verstellbare Wandstrahler. Doch auch indirekte Beleuchtungsvarianten bieten sich an. Ebenso eignen sich für eine stimmungsvolle Beleuchtung Lichterketten, filigrane Stehlampen oder dezente Tischleuchten, zum Beispiel auf dem Esstisch eines Wohnzimmers im Dachgeschoss.

Lampen im Dachgeschoss | VELUX Magazin

Räume mit Dachschräge: Deko in Form von Farbakzenten

Möchten Sie farbige Wände als Stilmittel nutzen oder sollen lieber einzelne Möbelstücke oder Deko-Elemente als farbiger Eyecatcher fungieren? Entscheiden Sie sich für farbige Wände, ist es eine beliebte Möglichkeit, den Kniestock zu streichen. Ist nur dieser farbig, wirkt der ganze Raum größer. Wollen Sie die Dachschrägen streichen, sollten diese dieselbe Farbe wie die Decke haben. Auch so erlangen Sie eine optische Weite. Dunkle Farben eignen sich demzufolge eher weniger gut für die gesamte Gestaltung der Decke und der Dachschräge, da der Raum so schnell sehr eng erscheinen kann. Einzelne Wände gezielt in dunkleren Farben zu streichen, bringt aber oftmals eine gemütliche Raumwirkung mit sich.

Bei Dachzimmern gehen Sie mit helleren Farbtönen aber auf Nummer sicher, da sie Ihre Räume größer und offener wirken lassen. Dennoch müssen Sie nicht auf Farbe verzichten und können mit ihr gezielt Akzente setzen, wenn Sie Ihre Dachgeschosswohnung einrichten. Wichtig ist hierbei, dass Sie sich für ein einheitliches Farbschema entscheiden. Zu viele Farben lassen den Raum schnell unruhig und beengt wirken. Überlegen Sie sich also, wie Ihre Farbakzente aussehen sollen

Diesen Artikel teilen:
Zum Seitenanfang