zurück
Familie guckt aus Dachfenstern | VELUX Magazin

Sonnenschutz fürs Kinderzimmer im Dachgeschoss – ein Praxisbeispiel

Durch Fenster viel Tageslicht ins Haus zu lassen, ist wichtig für Wohlbefinden und Gesundheit. Ein Sonnenschutz fürs Kinderzimmer ebenso. Schließlich darf es gerade in den Sommermonaten nicht zu heiß werden in den Räumen. In unserem Beispiel aus der Praxis zeigen wir, wie eine Hamburger Familie mit zwei Kindern bei ihrer Haussanierung Sonnen- und Hitzeschutz an den großflächig im Dachgeschoss eingebauten Dachfenstern realisierte.

Mehr Tageslicht durch Dachfenster

Die Familie Herr hatte sich dazu entschieden, ein Siedlungshaus aus den 1930er Jahren zu sanieren. Allerdings bot das alte Häuschen für die junge Familie nicht genügend Platz. Außerdem entsprach die Raumstruktur mit zumeist eher dunklen Zimmern so gar nicht den heutigen Ansprüchen an modernes, komfortables Wohnen. Ihre Architektin Katharina Fey empfahl, das Gebäude in den Garten hinein zu erweitern und die Fensterflächen – insbesondere im Dachgeschoss – deutlich größer anzulegen, um mehr Tageslicht genießen zu können.

Bei der Dachsanierung wurde die vorhandene Gaube zurück- und stattdessen zahlreiche Velux Dachfenster eingebaut. Die beiden Kinderzimmer profitieren ungemein vom vielen Tageslicht durch die Velux Lichtbänder und Fenster: Obwohl sie nur je ca. 10 m² groß sind, wirken sie großzügig und lichtdurchflutet. „Unsere große Tochter Karla liebt es, unter dem Fenster zu sitzen: zum Bücher anschauen, rausgucken, vorlesen – ihr absoluter Lieblingsplatz!“, verrät Oliver Herr.

Kind im Bett unter Fenster mit Plissee VELUX Magazin
Der Nachwuchs fühlt sich pudelwohl im Kinderzimmer.

Rollos, Plissees, Markisen: Sonnenschutz fürs Dachfenster

Bei so großen Fensterflächen ist es natürlich auch wichtig, den Lichteinfall und die Sonneneinstrahlung steuern zu können. Die Herrs planten in den beiden Kinderzimmern ein Rundum-Paket an Sonnenschutzlösungen für die Dachfenster ein. Zur Schlafenszeit sorgen farblich liebevoll auf die Einrichtung abgestimmte Verdunkelungsrollos in den Kinderzimmern für Dunkelheit. Sollte in der Nordmetropole Hamburg tatsächlich mal die Sonne zum Vorschein kommen und zu sehr blenden, kommen Plissees in den Kinderzimmern zum Einsatz. Positiv: Man kann sie frei am Dachfenster positionieren und so den Lichteinfall gezielt steuern.

Außenliegende Hitzeschutz-Markisen in den Kinderzimmern verhindern ein Aufheizen der Räume durch die Dachfenster bei zu viel Sonnenschein. „Trotzdem kommt noch ausreichend Tageslicht herein“, freut sich Oliver Herr über den transparenten und dezenten Stoff dieser Lösung. „Lampen schalten wir wirklich nur noch abends an.“

Kinderzimmer mit Sonnenschutz VELUX Magazin
Bild 1: Die außen liegende Hitzeschutz-Markise schützt dabei vor Überhitzung des Kinderzimmers im Dachgeschoss. Innen sorgt das farbige Verdunklngsrollo für einen dekorativen Akzent.
Bild 2: Die Kombination aus blauem Verdunkelungsrollo und weißem Plissee eignet sich besonders für Kinderzimmer, in denen am Tag gespielt und glernt wird, wobei nur blendende Sonnenstrahlen ausgesperrt werden sollen und nachts eine komplette Verdunkelung des Raumes für den erholsahmen Kinderschlaf gewünscht ist.
Bild 3: Die hellen Plissees lassen sich flexibel am Fenster platzieren. Das Verschieben geht Dank der seitlichen Führungsschienen und der Griffleiste kinderleicht.

Diesen Artikel teilen: