zurück

Einbruchschutz beim Dachfenster: So machen Sie Ihr Dachgeschoss einbruchsicher

Ihr Dachfenster ist wahrscheinlich nicht der erste Ort, wo Sie einen Einbruch vermuten würden, oder? Aber gerade, wenn Diebe das Dach über Carport, Garage und Co. leicht erreichen können, sind Dachfenster eine mögliche Einstiegsmöglichkeit. Mithilfe eines Einbruchschutzes beim Dachfenster können Sie den Einstieg von Einbrechern ganz einfach vermeiden.

Mit dem Einbruchschutz der Dachfenster das Risiko minimieren?

Für gewöhnlich verschaffen sich Einbrecher den Weg über das Dach ins Innere eines Hauses, indem Sie die Dachziegel abnehmen, die Dachlatten durchsägen und anschließend durch die Dämmung brechen. Aber auch Dachfenster und Balkontüren können aufgehebelt werden. Ein Einstieg über das Dach wird von Einbrechern insbesondere dann in Betracht gezogen, wenn Carports, Garagen, Überdachungen, Bäume oder Mülltonnen, die sich direkt an der Hauswand befinden, als eine Art Leiter dienen. Ist das bei Ihnen der Fall, sollten Sie über einen zusätzlichen Einbruchschutz Ihrer Dachfenster nachdenken. Denn Diebe können sich auch hier Zutritt verschaffen, indem sie ungesicherte Dachfenster mithilfe eines Schraubendrehers öffnen. Zuerst legen sie hierbei den Verschluss frei, woraufhin das Fenster aufgehebelt und mit einem leichten Schlag vollständig geöffnet werden kann. Der Vorgang erfolgt recht geräuschlos und ist aufgrund der Höhe von der Straße aus ebenfalls oft nicht zu sehen. Außerdem können die Fenster nach dem Einbruch leicht wieder anmontiert werden, weswegen oft nicht einmal Einbruchspuren zu erkennen sind. In diesem Fall übernimmt Ihre Hausratsversicherung den Schaden nicht.

Dachgeschoss-Fensterschloss

So können Sie Ihre Dachfenster einbruchsicher machen

Eine einfache erste Maßnahme zum Einbruchschutz über Dach oder Dachfenster ist die Einstiegsmöglichkeiten zu reduzieren. Äste vor dem Dach können Sie zum Beispiel absägen und Mülltonnen an einen sicheren Ort verschieben. Zusätzlich empfiehlt es sich – egal, ob nach diesen Maßnahmen noch Aufstiegsmöglichkeiten zum Dach bestehen oder nicht – Ihre Dachfenster sachgemäß zu sichern. Eine Möglichkeit, die sich in diesem Fall bietet, ist das Nachrüsten mit einer Fenstersicherung für Dachfenster. So kann beispielsweise ein Griff mit Sicherheitsverschluss einfach an das Fenster angebracht werden. Verschlusshülsen helfen als Einbruchschutz bereits eingebauter Dachfenster. Beide Lösungen erhöhen den Einbruchswiderstand und sichern so Ihre Dachfenster.

Dachfenster sichern – Viele Möglichkeiten eröffnen sich auf den zweiten Blick

Viele Einbrüche finden dann statt, wenn die Bewohner für eine längere Zeit nicht anwesend sind. So wird zum Beispiel die Urlaubszeit häufig von Dieben genutzt, um unbemerkt in Dachfenster einzusteigen. Um dieses Risiko zu verringern, bietet sich beispielsweise das Anbringen von Dachfenster Rollläden an. Diese erschweren nicht nur das Einbrechen an sich, automatische Modelle können zudem darauf programmiert werden, sich jeden Abend von selbst zu schließen. So wird Ihre Anwesenheit im Haus simuliert – und damit ist es weit weniger wahrscheinlich, dass Langfinger es überhaupt bei Ihnen versuchen.

Dachgeschoss-Rollläden

Bei der Montage von Dachfenstern die Sicherheit bedenken

Die effektivste Möglichkeit des Einbruchschutzes Ihrer Dachfenster ist von vornherein der Einbau einbruchsicherer Fenster. Besonders, wenn Sie planen, ein Dachfenster mit Austritt oder einen Mini-Balkon einzubauen, sollten sie unbedingt den Sicherheitsaspekt berücksichtigen. Die jeweilige Umzäunung macht es Dieben leicht, zum Fenster zu klettern und durch die große Fensteröffnung in Ihr Haus einzusteigen sowie wieder ins Freie zu gelangen. Daher sollten Sie gerade beim Einbau eines Dachbalkons, aber auch anderer Dachflächenfenstern, auf verschiedene Kriterien achten, die die Einbruchsicherheit erhöhen.

  • Achten Sie bei der Verglasung der Fenster auf gehärtetes Sicherheitsglas. VELUX Schwingfenster sind beispielsweise serienmäßig damit ausgestattet.
  • Weiterhin sollte die Scheibe fest im Fensterrahmen verklebt sein und gegen ein Aufhebeln verstärkt sein. Alle diese Anforderungen sind bei Fenstern der Widerstandsklasse RC2 beziehungsweise DIN EN 1627 erfüllt. Achten Sie daher bei einem Kauf unbedingt auf dieses Zertifikat, um einen optimalen Einbruchschutz des Dachfensters zu garantieren.
  • Auch bei solchen Fenstern ist der Schutz durch ein Zusatzschloss oder Rollläden möglich, um Ihre Fenster noch sicherer zu machen.
  • Ein ergänzender Vorteil, den gut gesicherte Fenster auf dem Dach mit sich bringen, ist eine Dachfenster Kindersicherung. Gerade dann, wenn die Fenster abschließbar sind, können Sie davon ausgehen, dass weder Ihre Kinder noch Einbrecher die Fenster im Dachgeschoss eigenhändig öffnen können.

Investitionszuschüsse sind möglich

Wenn Sie sich dafür entscheiden, einbruchsichere Dachfenster einzubauen oder auch eine Reihe von Maßnahmen zum Einbruchschutz vorzunehmen, können Sie hierfür monetäre Zuschüsse erhalten. Die KfW bietet beispielsweise einen Zuschuss in Höhe von bis zu 1.600 Euro für Investitionen in die Sicherheit Ihrer Immobilie an. Die Bank unterstützt sowohl den Einbau als auch die Nachrüstung von sicheren Dachfenstern, Balkon- und Terrassentüren, Garagentoren und anderen sicherheitserhöhenden Maßnahmen. Nach dem Einbau von Sicherheitsfenstern können Sie zudem einen Teil der Auslagen oft von Ihrer Steuer absetzen. Informieren Sie sich über diese Möglichkeit am besten bei Ihrem Steuerberater.

Diesen Artikel teilen: