zurück
Küche gestalten - VELUX Magazin

4 Top-Tipps: Küche mit Dachschräge einrichten

Die Küche ist das Herzstück Ihres Zuhauses, denn dort kommen Familie und Freunde zusammen - es wird gemeinsam gekocht, gegessen, gequatscht und gelacht. Grund genug, einen Raum zu schaffen, in dem Sie sich wohlfühlen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie mit vier heißen Tipps Ihre Küche unter der Dachschräge optimal einrichten und den Raum mit Wohlgefühl füllen können.

1. Kochen mit Tageslicht

Bei einer Küche mit Dachschräge ist zunächst eine gezielte Planung vom Einfall des Tageslichts und elektrische Beleuchtung notwendig. Denn wer will schon im Dunkeln kochen? Um Tageslicht optimal nutzen zu können, eignen sich große Dachfenster und Flachdachfenster für Ihre Küche. Diese sind eignen sich auch perfekt für eine gute Belüftung, denn insbesondere in der Küche ist es wichtig, Herd-Dämpfe und Essensgerüche durch frische Luft zu ersetzen. Eine weitere moderne Option bietet das elektrische Dachfenster, das für ein gesundes Raumklima in Ihrer Küche sorgt. Bei passender Positionierung kann das Dachfenster sogar die Abzugshaube ersetzen. Mit einem smarten Raumklima-System können Sie sogar die Raumluft in der Küche optimieren – die Fenster öffnen sich immer dann, wenn die Sensoren eine schlechte Luftqualität, bspw. durch das Kochen, messen.

2. Effektive Form für Ihre Küche im Dachgeschoss

Aufgrund der besonderen Gegebenheiten sollten Sie Ihre Küche im Dachgeschoss zunächst gründlich planen. Der größte Vorteil einer Dachschräge ist, dass diese Ihrem Wohnraum einen individuellen Charakter gibt, die Sie mit ein paar Tricks optimal nutzen können.

Oftmals geben die Maße des Raumes die Küchenform vor. Berücksichtigen Sie jedoch jeden Zentimeter Ihrer Küche, denn so sind gegebenenfalls die verschiedenen Formen möglich:

  • Einzeilig
  • Zweizeilig
  • L-Form
  • U-Form
  • Offene Küche

Eine ein- oder zweizeilige Küche empfiehlt sich vor allem als klassische Lösung bei schmalen Räumen an. Beachten Sie hierbei, dass Sie die Arbeits- und Funktionsbereiche gut aufteilen.

Wenn es aufgrund der Dachschräge nicht möglich ist die Küchenarbeitsfläche direkt an die Wand zu platzieren, bietet es sich in diesen Fällen an, in den Raum zu planen. Hierfür eignet sich eine Küche in L- oder U-Form. Den Platz unter der Dachschräge können Sie für Stauraum nutzen, während die Arbeitsplatte in das Zimmer hineinragt.

Verfügen Sie über ein großes Zimmer im Dachgeschoss, dann eignet sich besonders eine offene Küche. Kochen und Wohnen finden hier im gleichen Raum statt. Benutzen Sie eine Küchentheke oder Regale als Raumtrenner, die sogleich auch Stauraum bieten.

Unser Tipp: Bauen Sie Ihre Spüle direkt unter dem Dachfenster ein. Das schafft einen hellen Arbeitsplatz und da Dachfenster zumeist nach außen geöffnet werden, kommt es beim Geschirrabspülen nicht in die Quere!

Große Küche im Dachgeschoss | VELUX Magazin

3. Stauraum für Küchenutensilien

Wenn Sie in Ihrer Küche mit Dachschräge viel Stauraum benötigen, sind sicherlich maßgefertigte Einbauschränke die beste Lösung. Die Oberschränke werden an der geraden Wand angebracht, aber dort wo die Dachschräge angrenzt, werden sie abgeschrägt, sodass jeder Winkel von Ihnen als Stauraum genutzt werden kann. Eine günstigere Option bieten einfache Wandregale, die Sie auf die gewünschte Länge zuschneiden können. In jedem Fall lohnen sich maßgefertige Regale und Schränke. Nutzen Sie die volle Höhe des Raumes, um keinen Stauraum zu verschenken.

4. Arbeitsfläche zum Zubereiten

Bei einer Küche im Dachgeschoss ist die Arbeitsfläche von der Dachschräge sowie die Höhe des Kniestocks abhängig. Achten Sie während der Planung darauf, dass Sie ausreichend Platz zwischen Kopf und Decke haben, damit Sie problemlos vor der Arbeitsplatte aufrecht stehen können. Ansonsten können Sie die Fläche als Ablage von beispielsweise Kaffeemaschine, Wasserkocher oder Toaster nutzen. Ist Ihre Küche groß genug, ist eine Kücheninsel eine schöne Möglichkeit mehr Arbeitsfläche zu schaffen, wo Sie freien Zugang von allen Seiten haben. Auch für mehr Stauraum kann eine Kücheninsel sorgen!

Unser Tipp: Nutzen Sie die Bautiefe eines Dachfensters, um sich einen Arbeitsplatz bei Tageslicht zu verschaffen. Teig anrühren und nebenbei den Blick in die Weite schweifen lassen bedeutet hohe Lebens- und Küchenqualität.

Diesen Artikel teilen: