VELUX Deutschland GmbH
zurück
Schlafzimmer mit offenen Dachfenstern | VELUX Magazin

Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer

Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer

Die richtige Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer ist die Grundlage für erholsamen Schlaf und ein gesundes Raumklima. Eine dauerhaft zu trockene oder zu feuchte Luft kann zu Schlafstörungen führen, birgt Risiken für Ihre Gesundheit und für die Bausubstanz des Gebäudes, in dem Sie wohnen. Hier erfahren Sie, welche Richtwerte für die Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer gelten und wie Sie Ihre Luftfeuchtigkeit messen und beeinflussen können.

Gesunde Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer

Das Schlafzimmer ist der Raum, in dem Sie vielleicht am meisten Zeit verbringen – wenn auch „nur“ zum Schlafen. Im Schlafzimmer erholen Sie sich von den Mühen des Alltags und kommen wieder zu neuen Kräften. Dass manche Menschen besser und manche schlechter schlafen, hängt von sehr vielen inneren und äußeren Einflussfaktoren ab. Einer von ihnen ist die Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer. Eine optimale Luftfeuchtigkeit verbessert die Erholsamkeit des Schlafs und beugt sogar der Entstehung von Krankheiten vor.

Indem Sie Maßnahmen zur Optimierung des Raumklimas in Ihrem Schlafzimmer ergreifen, leisten Sie einen wichtigen Beitrag für Ihre eigene Gesundheit. Zudem schont die ideale Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer und in den anderen Räumen die Bausubstanz des Gebäudes, in dem Sie wohnen.

Entstehung hoher Luftfeuchtigkeit

Während Sie schlafen, geben Sie über Ihre Atemluft und durch Schwitzen auch über Ihre Haut Wasser an die Umgebung ab. So kommt eine beachtliche Menge zwischen 200 und 700 Millilitern pro Person und Nacht zusammen. Deshalb steigt der Feuchtigkeitsgehalt der Luft im Laufe der Nacht und schlägt sich an den kältesten Stellen nieder. Insbesondere in den kalten Wintermonaten kann so im Schlafzimmer eine zu hohe Luftfeuchtigkeit entstehen. Indem Sie am Morgen Ihr Schlafzimmer richtig lüften, kann sich das Raumklima über den Tag erholen.

Zu feuchte Luft erkennen

Je kälter die Luft eines Raums ist, desto weniger Wasser kann sie aufnehmen. Da im Schlafzimmer in der Regel nur wenig geheizt wird, kann es zu einer Übersättigung der Luft mit Wasser kommen. Diese erkennen Sie an einem Wasserniederschlag in den kühlen Ecken des Raums (Kältebrücken), vor allem an Außenwänden und Fenstern. Sind Ihre Fensterscheiben am Morgen von innen beschlagen und haben sich vielleicht sogar Wassertropfen am unteren Scheibenrand gebildet, ist die Luft übersättigt. Um rechtzeitig handeln zu können, wenn die Luftfeuchtigkeit in Ihrem Schlafzimmer dauerhaft zu hoch ist, können Sie die Luftfeuchtigkeit .

Luftfeuchtigkeit messen und einordnen

Wenn Sie unsicher sind, ob die Luftfeuchtigkeit in Ihrem Schlafzimmer innerhalb der Normalwerte liegt, lohnt sich die Anschaffung eines Hygrometers. Mit einem solchen Messgerät können Sie die relative Luftfeuchtigkeit in Innenräumen bestimmen. Im Fachhandel finden Sie Hygrometer in ganz verschiedenen Ausführungen. Die relative Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer sollte, bei einer Raumtemperatur von 17 bis maximal 20 Grad, zwischen 40 und 60 Prozent liegen. Gleichen Sie Ihre Messwerte mit diesem Richtwert ab und führen Sie wiederholte Messungen durch, um die Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer kontinuierlich zu überwachen.

Dunkles Schlafzimmer mit Dachfenster | VELUX Magazin

Risiken zu trockener Luft

Heizungsluft hat einen niedrigen Feuchtigkeitsgehalt. Wenn Sie im Schlafzimmer viel heizen, besteht deshalb die Gefahr, dass die Raumluft zu trocken wird. Wenn Sie zudem wenig lüften oder der Luftaustausch aus anderen Gründen eher gering ist, wird auch die Luftfeuchtigkeit niedrig ausfallen. Auf lange Sicht können die Schleimhäute und Atemwege austrocknen – Sie bemerken das beispielsweise an trockenen, spröden Lippen und einem trockenen Mund. Das macht Sie anfällig für Erkältungen und andere Krankheiten, da Viren leichter durch die Schleimhäute in den Körper eindringen können.

Risiken zu feuchter Luft

Eine zu hohe Feuchtigkeit im Raum birgt das Risiko der Schimmelbildung. Schwarzschimmel erkennen Sie an schwarzen Flecken an den Wänden und an den Fensterdichtungen. Wenn sich Sporen der Schimmelpilze in der Atemluft verbreiten, kann das zu Kopfschmerzen und Schwierigkeiten mit der Atmung, zu Schlafstörungen und schlimmstenfalls sogar zu chronischen Erkrankungen wie Asthma führen. Unterschätzen Sie daher Schimmel an Dachfenstern und Wänden im Schlafzimmer nicht und leiten Sie frühzeitig passende Gegenmaßnahmen ein.

Maßnahmen für gesunde Luftfeuchtigkeit

Ein angepasstes Heiz- und Lüftungsverhalten ist elementar für ein gesundes Raumklima.

Folgende Maßnahmen wirken einer zu hohen Luftfeuchtigkeit entgegen:

  • Stoßlüften in den frühen Morgen- und späten Abendstunden, dabei idealerweise Durchzug gegenüberliegender Fenster (Querlüften)
  • Leichtes Heizen in den kalten Monaten
  • Vermeiden Sie zusätzliche Feuchtigkeitsquellen, wie das Trocknen der Wäsche im Schlafzimmer
  • Stellen Sie Bett und Kleiderschrank nicht zu dicht an die Wand
  • Nutzen Sie einen elektrischen Luftentfeuchter

Wenn Sie eine zu geringe Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer messen, können Sie folgende Maßnahmen ergreifen:

  • Stellen Sie Schälchen mit Wasser auf die Heizkörper
  • Drosseln Sie die Heizleistung
  • Nutzen Sie einen elektrischen Luftbefeuchter

Sie schlafen eigentlich am liebsten bei offenem Fenster, aber eine laute Straße vor Ihrer Tür hindert Sie daran? Genau dafür hat Velux den elektrischen Fensterlüfter Smart Ventilation entwickelt, der auch bei geschlossenem Fenster einen guten Luftaustausch gewährt und für eine ideale Luftfeuchtigkeit sorgt. Gleichzeitig sorgt die gute Wärmeübertragung dafür, dass die frische Luft der Raumtemperatur angeglichen wird – so haben Sie auch im Winter keinen eisigen Luftzug, sondern dauerhaft angenehme Frischluft.

FAQs – Häufig gestellte Fragen zur Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer

Wie hoch ist die optimale Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer?

Die Luftfeuchtigkeit im Haus und im Schlafzimmer sollte zwischen 40 und 60 Prozent betragen. Im Schlafzimmer ist zudem eine niedrige Raumtemperatur von 17 bis maximal 20 Grad ideal.

Was passiert bei zu trockener Luft im Schlafzimmer?

Eine zu niedrige Luftfeuchtigkeit kann Ihre Schleimhäute und die Haut austrocknen. Das macht Sie anfälliger für Erkältungen und andere Krankheiten. Zudem ist Ihr Schlaf möglicherweise weniger erholsam.

Wie kann ich die Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer erhöhen?

Um die Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer zu erhöhen, können Sie kleine Schälchen mit Wasser auf die Heizkörper stellen. Ein elektrischer Luftbefeuchter schafft ebenfalls Abhilfe.

Diesen Artikel teilen:
Zum Seitenanfang