zurück
Licht ins Dach bringen | VELUX Magazin

Tageslicht: Dachausbau mit Fenster

Fenster im Dachgeschoss sorgen für viel Licht, frische Luft und besondere Ausblicke. Vom Lichtband bis zum Dachbalkon gibt es viele Möglichkeiten, Ihre Räume unter dem Dach mit Tageslicht zu fluten. Für Ihren Dachausbau mit Fenstern liefern wir Ihnen an dieser Stelle wichtige Infos über alle Optionen, die sich für einen hellen Dachboden anbieten.

Viel Licht für Ihr neues Dachgeschoss

Das Haus oder die Wohnung wird zu klein und Sie wünschen sich mehr Platz für ein neues Kinderzimmer, einen ruhigen Hobbyraum oder ein gemütliches Wohnzimmer? Mit einem Dachausbau können Sie Ihren Wohnraum verhältnismäßig günstig und einfach erweitern. Während Sie in den unteren Etagen richtig große Fensterelemente benötigen, um für lichtdurchfluteten Raum zu sorgen, können Sie Ihr neues Dachgeschoss mit Dachfenstern relativ leicht mit viel Tageslicht fluten. Denn ein Dachfenster verschafft Ihrem Raum bis zu 1,5 Mal mehr Licht als ein übliches Fassadenfenster. Sie sind einfach in der Handhabung und sorgen je nach Ausführung sogar automatisch für frische Luft. Die Dachschrägen sorgen für Gemütlichkeit und Ihre Fenster im Dach für eine angenehme und gesunde Atmosphäre durch viel Luft und Licht. Denken Sie also bei Ihrem Dachausbau an passende Fenster und schaffen sich unter Ihrem Dach ganz einfach einen neuen Lieblingsraum!

Fenster, Dachfenster und verschiedene Funktionen

Von Schwingfenster bis Dachbalkon gibt es viele Möglichkeiten, Ihren Dachausbau mit Fenstern zu gestalten. Verschaffen Sie sich zunächst einen Überblick, bevor Sie sich für einen Typ Tageslichtquelle entscheiden. Die unterschiedlichen Fenstertypen können verschiedene Funktionen und Vorteile bringen:

  • eine Erweiterung des Raumes nach draußen,
  • mehr Bewegungs- und Kopffreiheit,
  • verschiedene Belüftungsmöglichkeiten,
  • mehr oder weniger Tageslicht im Dachgeschoss
  • einen atemberaubenden Ausblick.

Übersicht: Fenster für den Dachausbau

 

Handhabung

Besonderheit / Sonderfunktion

Giebelfenster

Normale Handhabung durch Kipp-, Dreh- und Verschlussstellung des Fenstergriffes.

Für Giebelseiten können meist Fassadenfenster verwendet werden. Bis zur kompletten Verglasung der Wand ist auf der Giebelseite alles möglich. Runde oder dreieckige Fenster sind ein echter Blickfang. Achten Sie darauf, dass Sie hier mitunter die einzige Stellfläche an einer Wand einschränken.

Fenster in der Gaube

Normale Handhabung durch Kipp-, Dreh- und Verschlussstellung des Fenstergriffes.

Für Gauben können meist Fassadenfenster verwendet werden. Bei der Aufteilung von festen und bedienbaren Elementen können Sie frei entscheiden.
Zur Gaube gibt es auch vergleichbare Alternativen: Ein Panorama-Dachfenster kombiniert die Kopffreiheit der Gaube mit dem großzügigen Tageslichteinfall und Ausblick des Dachfensters.

Klapp-Schwing-Fenster

Bequeme Bedienung mit dem Öffnungsgriff unten.

Weiter Ausblick an der frischen Luft dank großem Öffnungswinkel und ein Maximum an Tageslicht. Der Fensterflügel bleibt beim Klapp-Schwingfenster als schützendes Dach über der Öffnung.

Schwingfenster

Griffleiste oben: öffnen, schließen, lüften, ohne zu bücken.

Bei Velux beinhalten Schwingfenster standardmäßig eine Lüftungsklappe für Frischluftzufuhr auch bei geschlossenem Fenster. Einfach zu öffnen auch wenn bspw. ein Schreibtisch vor dem Fenster steht.

Fenster mit Dachaustritt

Einfache Bedienung. Der obere Teil wird bis zu 45° aufgeklappt, der untere Teil wird in die Senkrechte herausgedrückt, wobei das Geländer automatisch ausklappt.

Dieses Dachfenster wird im Handumdrehen zu einem balkonähnlichen Dachaustritt. Der obere Teil des Fensters kann weit aufgeklappt werden, der untere Teil wird herausgedrückt und das Geländer klappt heraus. Für ein balkonähnliches Gefühl, ohne mehr Platz als ein normales Dachfenster zu benötigen.

Fenster mit Dachbalkon

Einfache Bedienung, Balkontür in verschiedenen Breiten.

Bequemer Zugang zum Balkon trotz Dachschräge ohne Raumverlust. Ein Dachbalkon verschafft einen gemütlichen Platz an der frischen Luft. Im geschlossenen Zustand bringt der Balkon besonders viel Licht - fast wie ein Wintergarten.

Kombination von Dachfenstern oder Zusatzelemente

 

Durch interessante Kombinationen mehrerer Dachfenster können große Dachfenster entstehen, die das Dachgeschoss mit viel Tageslicht versorgen. Mit Zusatzelementen kann beispielsweise ein bodentiefes Dachfenster entstehen. Der Raum wirkt heller und gemütlicher, zugleich verbessert sich der Ausblick.

Verschiedene Möglichkeiten um Licht ins Dach zu bekommen | VELUX Magazin

Extras für Fenster im Dach: Hitze vorbeugen und Verdunkelung

Machen Sie sich rechtzeitig Gedanken, welche Features Ihr Fenster haben soll und Sie sich leisten wollen: Elektrisch öffnen, lüften, verdunkeln - alles ist möglich und mit Sicherheit äußerst praktisch. Spätestens im Sommer sehnen Sie sich nach einer guten Möglichkeit, das Fenster zu verdunkeln und die Hitze auszusperren, die sich zwangsläufig unter dem Dach staut. Denken Sie hier langfristig, auch was die Bedienung und Kindersicherung der Fenster angeht.

Wie viele Fenster und wie groß sollten sie sein?

Wer sich für einen Dachausbau entscheidet, sollte sich besonders mit dem Thema Tageslicht beschäftigen. Denn erst das passende Lichtkonzept entscheidet darüber, ob der neu geschaffene Wohnraum unter dem Dach auch gemütlich und behaglich wird. Tageslicht ist ein wesentlicher Taktgeber für unseren Biorhythmus und damit extrem wichtig für das Wohlbefinden und gesundes Wohnen. Doch wie sollten die Fenster beschaffen und wo platziert sein, um ein Maximum an Licht und damit Wohlbefinden zu ermöglichen? Dachfenster sind hier bereits eine gute Voraussetzung: Aufgrund ihrer schrägen Anordnung lassen sie bis zu drei Mal mehr Tageslicht in den Wohnraum als Fassadenfenster.

Um die optimale Größe und Fläche für Dachfenster zu bestimmen, gibt es zwei unterschiedliche Möglichkeiten:

  1. Die Landesbauordnungen fordern (je nach Bundesland) 10 bis 12 Prozent Fensterfläche bezogen auf die Grundfläche, gemessen in 1,50 Meter Höhe des Raumes. Die Länge der Dachfenster hängt vor allem von der Dachneigung ab: Je flacher das Dach ist, desto mehr Tageslicht gelangt in den Raum. Bei einem steilen Dach sollten die Fenster daher länger ausfallen.

  2. Die DIN-Norm 5034 „Tageslicht in Innenräumen“ besagt, die Gesamtbreite aller Fenster sollte mindestens 55 Prozent der Raumbreite betragen.

Den Einbau der Dachfenster der Funktion des Raumes anpassen

Neben Anzahl und Größe der Fenster ist auch deren Ausrichtung wichtig. Soll der neu geschaffene Raum unterm Dach beispielsweise als Arbeitszimmer genutzt werden, empfiehlt sich die Ausrichtung der Fenster nach Norden, um eine gleichmäßige und blendfreie Ausleuchtung sicherzustellen. Für ein Schlafzimmer im Dachgeschoss ist hingegen die Ausrichtung nach Osten vorteilhaft, da so das Licht der aufgehenden Sonne den Start in den Tag erleichtern kann. Gleichzeitig sollte darauf geachtet werden, dass die Nachbarn keinen direkten Einblick in die Zimmer haben.

Besonderheiten bei der Genehmigung bei einem Dachausbau mit Fenster

Sie planen den Ausbau Ihres Dachgeschosses und überlegen, wie Sie genügend Tageslicht in Ihre neuen Räume bringen? Das Thema Fenster und Dachfenster bringt einige Fragen mit sich: Vor den Baumaßnahmen sollten sich Bauherrn informieren, welche gesetzlichen Hürden sich ihnen in den Weg stellen könnten.

Für den reinen Austausch von Dachfenstern und den Einbau zusätzlicher Dachfenster im Zuge einer Dachsanierung benötigt man in den meisten Fällen keine Baugenehmigung. Sofern sich durch den Dachausbau mit Fenster die Dachfläche ändert, beispielsweise durch den Einbau einer Gaube oder eines Dachbalkons, kann jedoch eine Dachausbau-Genehmigung erforderlich sein.

Informieren Sie sich vor dem Dachausbau zunächst über Mindestgrößen, maximal mögliche Größen sowie den allgemeinen Einbau von Dachfenstern an folgenden Stellen:

  • sofern vorhanden, im Bebauungsplan für Ihr Grundstück/Baugebiet
  • bei der Gemeinde- oder Stadtverwaltung
  • in der Landesbauordnung des jeweiligen Bundeslandes

Im besten Fall klären Sie in Zusammenarbeit mit Ihrem Architekten und mit einer Bauvoranfrage, ob sich Ihre Wünsche wie geplant umsetzen lassen.

Auch die Statik des Dachs ist ein wichtiger Bestandteil. Vor allem, wenn für den Einbau von Dachfenstern Balken im Dach weichen müssen, sollte ein Statiker zu Rate gezogen werden. Hier hilft in der Regel der Handwerker weiter, der mit dem Einbau der Dachfenster beauftragt wird. Er bringt neben passenden Werkzeugen und handwerklichem Geschick auch die nötige Erfahrung mit.

Rücksprache halten im Mehrfamilienhaus

Mieter eines Hauses oder einer Wohnung müssen sich natürlich vor Baubeginn mit dem Eigentümer abstimmen. Besitzer einer Eigentumswohnung müssen alle Besitzer des Hauses informieren und deren Einverständnis einholen. Je nach Bundesland kann auch die Zustimmung der direkten Nachbarn erforderlich sein.

Diesen Artikel teilen:
Zum Seitenanfang