VELUX Deutschland GmbH
zurück
Zwei Frauen sitzen vor Velux Fenstern | VELUX Magazin

Tageslicht gegen depressive Verstimmung: Wie Sie dem Winterblues vorbeugen können

Tageslicht gegen depressive Verstimmung: Wie Sie dem Winterblues vorbeugen können

Kurze Tage und schlechtes Wetter: Die dunkle Jahreszeit schlägt vielen Menschen aufs Gemüt und kann einen Winterblues verursachen – eine saisonal bedingte, depressive Verstimmung. Doch was hilft? Die Antwort: möglichst viel Tageslicht! Lesen Sie hier nützliche Infos, was es mit einer Winterdepression auf sich hat und wie Sie Ihre Stimmung auf natürliche Weise aufhellen können.

Die Ursachen für eine depressive Verstimmung im Winter

Übermäßige Müdigkeit, schlechte Laune, Antriebslosigkeit – und womöglich Heißhunger auf Süßes? Häufig keine unbekannte Gefühlslage: In den Wintermonaten leiden viele Menschen unter einer depressiven Verstimmung. Ärzte sprechen von einer saisonal-affektiven Depression (Seasonal Affective Disorder, kurz: SAD), im Volksmund auch Winterblues oder Winterdepression genannt, wenn der Zustand über mehrere Wochen hinweg andauert.

Ganz klar, die dunkle Jahreszeit ist bei Vielen nicht die beliebteste. Einer Studie des Marktforschungsinstituts Kantar Emnid im Auftrag von VELUX zufolge stört die meisten Deutschen in diesen Monaten das fehlende Tageslicht: Ganze 65 Prozent der Befragten nennen diesen Punkt. Erst mit weitem Abstand folgen „kalte Temperaturen“ (29 Prozent) und „dicke Kleidung“ (27 Prozent). Und die Befragten liegen damit sozusagen richtig, denn der Hauptgrund für einen Winterblues ist vor allem ein Mangel an Tageslicht.

Schlafzimmer mit zwei zusätzlichen Dachfenstern
Schlafzimmer vor der Renovierung

Warum Tageslicht so wichtig ist

„Licht ist ein Grundnahrungsmittel. Und jeder Körper reagiert auf Licht, auf hohe Lichtmengen“, weiß Lichtexperte Arne Hülsmann. „Wir haben uns alle am Tageslicht entwickelt und das Tageslicht hat eine extrem positive Wirkung auf den Körper und auf das Wohlbefinden des Menschen.“

Fehlt es allerdings an natürlichem Tageslicht, kommt es – vereinfacht erklärt – u. a. zu folgenden Vorgängen im menschlichen Körper:

  • Aufgrund der vorherrschenden Dunkelheit schüttet unsere Körper verstärkt das schläfrig machende Hormon Melatonin aus – das ist u. a. der Grund für Müdigkeit.
  • Viel Melatonin bedeutet zugleich eine gedrosselte körpereigene Produktion von Serotonin, dem Glückshormon – das wiederum drückt die Stimmung.
  • Als Gegenmaßnahme führen wir uns ganz automatisch Serotonin zu, z. B. über Zucker, um unser Gehirn und unseren Körper wieder zufriedenzustellen – das erklärt das Verlangen nach etwas Süßem.

Was hilft gegen den Winterblues?

Um einer Winterdepression entgegenzuwirken oder vorzubeugen, heißt es für Sie, so viel Tageslicht wie möglich einzufangen, sobald die Tage kürzer und dunkler werden – das ist die beste Medizin gegen eine depressive Verstimmung. Vor allem das Tageslicht mit Blauanteil am Morgen und Mittag macht munter.

Doch leichter gesagt als getan: Mittlerweile verbringen wir nämlich rund 90 Prozent der Zeit in geschlossenen Innenräumen. Nicht selten fehlt es also an Möglichkeiten, an die frische Luft zu kommen. Hinzu kommt, dass die dunkle Jahreszeit ohnehin mit Licht geizt – und wer geht bei schlechtem Wetter und eisigen Temperaturen schon gern freiwillig aus dem Haus? Wer zu einem Winterblues neigt, sollte also etwas nachhelfen.

Mit Tageslichtlampen gegen das Stimmungstief

Die denkbar einfachste Lösung: Das eigene Büro und alle Räume in den eigenen vier Wänden mit möglichst vielen Lampen ausstatten. Doch das genügt bei weitem nicht – herkömmliches künstliches Licht hat nicht dieselben Eigenschaften wie natürliches Sonnenlicht. Wer sein Stimmungstief überwinden möchte, kann das Sonnenlicht mit Tageslichtleuchten simulieren. Deren Farbspektren sind dem natürlichen Licht nachempfunden, einschließlich dem wohltuenden blauen Lichtanteil.

Lichtdusche als therapeutische Maßnahme

Tageslichtlampen sind ein durchaus probates Mittel und können bei einer Winterdepression helfen. Sie kommen daher bei einer Lichttherapie zum Einsatz. Im Rahmen einer solchen Behandlung setzen sich Personen mit einer saisonal bedingten depressiven Verstimmung regelmäßig über einen längeren Zeitraum einer sogenannten Lichtdusche aus

Ein Flur ohne und mit Tageslichtspot: Ein Lichtkamin versorgt innen liegende Räume mit ausreichend Helligkeit | VELUX Magazin
Fensterlose, innen liegende Räume können über einen Tageslicht-Spot mit Helligkeit versorgt werden.

Große Fenster und Tageslicht-Spot: Gute Laune und mehr Antrieb

Besser noch, als es zu einer depressiven Verstimmung kommen zu lassen und den Winterblues beispielsweise mit einer Lichttherapie im Nachhinein zu behandeln, ist natürlich, ihm vorzubeugen. Lassen Sie durch Fenster so viel Tageslicht wie möglich in Ihr Haus oder Ihre Wohnung! Denn künstliches Licht ist noch lange kein Ersatz für natürliches Tageslicht: Aufgrund der einzigartigen Intensität, dem Farbspektrum und der Richtung hat das Licht der Sonne eine besondere Wirkung auf unseren Körper.

„Es fängt damit an, dass ich die Fenster putzen kann, dass ich die Vorhänge zur Seite ziehen kann, dass ich die Blumen von den Fensterbänken räume. Dass ich alles das, was das Licht beim Eindringen in den Raum hindert, dass ich das zur Seite räume, dass ich das wegpacke“, erläutert Hülsmann. Schon das könne helfen. „Man kann aber auch vorher schon bei der Planung von Innenräumen darauf achten, dass ausreichend auf Tageslicht geachtet wird, dass ausreichend viele Fenster in einer hohen Lichtdurchlässigkeit eingebaut werden“, ergänzt der Lichtexperte.

Frau sitzt auf dem Bett und genießt das Tageslicht | VELUX Magazin
Natürliches Tageslicht ist essenziell für unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit.

Dachfenster für größeren Lichteinfall

Entscheidend ist dabei auch die Größe eines Fensters. Das liegt auf der Hand – je mehr Fläche gegeben ist, desto größer die Lichtausbeute. Wichtig zu wissen: Bei Dachfenstern im Schrägdach ist der Lichteinfall bis zu dreimal höher als bei gängigen Fassadenfenstern. Das natürliche Tageslicht kann im Dachgeschoss somit umso besser positiv auf Sie einwirken. Wenn Sie z. B. einen kompletten Dachausbau anstreben oder schlicht Ihre Dachfenster erneuern möchten, sollten Sie dies bei der Planung berücksichtigen.

Bei Dachfenstern haben Sie u. a. diese Optionen:

Tageslicht-Spot: Lichtkamin für fensterlose Räume

Neben Fassaden- und Dachfenstern gibt es eine weitere Lösung, bei der gewissermaßen mit einem Trick gearbeitet wird: ein Lichtkamin, auch Tageslicht-Spot genannt. Gedacht ist dieser für innen liegende, gefangene Räume. Hierbei wird über eine Art Fensteröffnung das Tageslicht auf dem Dach eingefangen und über eine reflektierende Röhre in den fensterlosen Raum geleitet. Nicht nur für Personen mit Winterblues definitiv einen Gedanken wert.

Diesen Artikel teilen:
Zum Seitenanfang