VELUX Deutschland GmbH
zurück
Komplett eingerichtete Dachschräge | VELUX Magazin

Dachschräge einrichten: 5 Wohntipps, mit denen es gelingt

Dachschräge einrichten: 5 Wohntipps, mit denen es gelingt

Sie sind zwar reizvoll, aber beim Einrichten bringen Räume mit Dachschräge die ein oder andere Schwierigkeit mit sich. Mit unseren 5 Einrichtungstipps gelingt es Ihnen, den vorhanden Dachraum optimal zu nutzen und eine wohnliche Atmosphäre zu schaffen.

1. Geeigneten Möbelstücke unter der Dachschräge

Wenn es um das Einrichten von Räumen mit Dachschräge geht, empfehlen sich niedrige und dezente Möbel. Schwere Schränke, große Sofas und massive Tische sind hier fehl am Platz. Sie erdrücken den Raum optisch und verschenken Platz. Besser geeignet sind leichte Möbel und schmale Formen. Auch Raumteiler, die zeitgleich als Stauraum dienen, sind eine gute Wahl. So bekommt Ihr Dachzimmer optisch Struktur, ohne dass Sie wertvollen Platz verschenken.

Beim Schlafzimmer im Dachgeschoss sollten Sie zudem auf ein niedriges Kopfteil setzen oder es gleich ganz weglassen. Prinzipiell bieten sich auch multifunktionale Möbelstücke an, zum Beispiel ein Beistelltisch mit Rollen oder eine Schlafcouch, die Sofa und Bett in einem ist. Eine Alternative zum massiven Kleiderschrank stellt eine Kleiderstange dar, die Sie direkt unter der Dachschräge montieren.

2. Das Dachzimmer größer wirken lassen

Neben der Möblierung, Beleuchtung und der passenden Farbauswahl gibt es beim Dachschräge Einrichten weitere Tipps, mit denen Ihr Dachzimmer optisch größer wirkt.

  • Setzen Sie auf flache Einrichtungsgegenstände. Wenn in Ihrem Raum noch viel Platz zur Decke ist, wirkt er automatisch geräumiger.
  • Mit Spiegeln vergrößern Sie den Raum zusätzlich. Ein weiterer Effekt ist hierbei die Reflexion des Lichtes, das sich so im ganzen Zimmer verteilt.
  • Möchten Sie gerne einen Teppich auslegen, wählen Sie ein Modell, dass zur Wandfarbe passt. Lediglich wenn sowohl die Wände als auch die Möbel in einem hellen, einheitlichen Ton gehalten sind, kommt ein farbiges Exemplar infrage.
  • Bei Dekoartikeln gilt ebenfalls: weniger ist mehr. Berufen Sie sich auf wenige, ausgewählte Stücke, die zum Farbschema passen. Einzelne Gegenstände, Kissen oder Bilder, die farbliche Akzente setzen, sind passend.
Dachschräge mit Regal | VELUX Magazin

3. Stauraum schaffen

Wenn Sie Ihre Dachschräge einrichten, werden Sie keine oder nur wenig hohe Möbel im Raum aufstellen können. Auf Stauraum müssen Sie dennoch nicht verzichten. Regale, Lowboards und auf Ihre Räumlichkeiten angepasste Schränke schaffen Stauraum, indem sie den vorhandenen Platz optimal ausnutzen. Stufenförmige Regalsysteme sind dabei eine Option, die keinen Raum verschwendet.

Eine weitere Möglichkeit sind Sitzbänke in Höhe des Kniestocks. So bleibt Ihnen mehr Stellfläche in der Mitte des Raums. Zusätzlich können Sie das Innere der Sitzbänke als Aufbewahrungsmöglichkeit nutzen, was besonders für ein Kinderzimmer im Dachgeschoss eine ordentliche und zugleich gemütliche Lösung ist. Gleiches gilt für das Bett. Bauen Sie Ihr Bett beispielsweise etwas erhöht auf einem Podest, um den Raum darunter zur Aufbewahrung von Bettwäsche, Kleidung, Decken oder anderen Dingen zu nutzen.

4. Auf das Licht kommt es an

Bei der Einrichtung mit Dachschrägen spielt das Licht eine zentrale Rolle. So dienen große Dachfenster als Lichtlösungen, die für einen ausreichenden Einfall von Tageslicht sorgen. Neben dem natürlichen Lichteinfall kann auch Kunstlicht dabei helfen, eine helle und gemütliche Atmosphäre im Raum zu schaffen. Gerade mehrere Lichtquellen eignen sich besonders gut für Zimmer mit Dachschrägen. Eine einzelne Lampe verursacht viele dunkle Ecken und Schatten, was den Raum wiederum beengt wirken lässt. Vor allem große, schwere Deckenleuchter sollten Sie daher vermeiden.

Optimal sind hingegen einzelne Deckenspots sowie indirektes Licht. Leuchten Sie schattige Nischen gekonnt aus. Auch dezente Stehlampen sind geeignet und passen gut ins Wohnzimmer im Dachgeschoss. Nutzen Sie zudem flexible Lichtschienen, die Sie an der Dachschräge anbringen oder kleine Spots, die die Wand von unten anstrahlen.

Dachschräge mit Lampen | VELUX Magazin

5. Farben und ihre Wirkung

Helle Farben schaffen Weite, während dunkle Farben Räume mit Dachschräge oft beengt und klein wirken lassen. Zudem ist Einheitlichkeit wichtig, da zu viele Farben und Muster hier schnell für Unruhe sorgen können. Möchten Sie dennoch eine kräftigere Farbe als Highlight im Raum, haben Sie zwei Möglichkeiten:

  1. Streichen Sie den Giebel oder den Kniestock farbig, jedoch nicht die Dachschrägen. So können Sie Ihr Farbschema verwenden, ohne dass es zu sehr den Raum dominiert.
  2. Eine andere Möglichkeit sind einzelne bunte Möbel oder Dekorationsgegenstände, mit denen Sie farbige Akzente setzen. Kombinieren Sie jedoch nicht beide Optionen miteinander, wenn Sie Ihre Dachgeschosswohnung einrichten, da auch hier schnell Unruhe beim Raumkonzept entsteht. Nutzen Sie auch Verdunkelungsrollos in der passenden Farbe für Ihre Dachfenster!

Dachschräge einrichten: Darauf kommt es an

Um einen Raum mit Dachschräge einzurichten, helfen Ihnen einige Tricks. Beachten Sie folgende Dinge, damit Ihr Zimmer strukturiert, gemütlich und wohnlich wirkt:

  • Setzen Sie auf helle Farben und maximal vereinzelte Farbakzente.
  • Nutzen Sie den vorhandenen Platz, mithilfe von Stauraummöbeln wie Regalsystemen oder Möbeln, die mehrere Funktionen haben.
  • Ziehen Sie unterschiedliche Lichtquellen mit ein, gerne auch indirektes Licht. Große Dachfenster sorgen für Tageslicht und eine freundliche Atmosphäre.
  • Richten Sie Ihr Dachzimmer mit platzsparenden Möbelstücken ein. Große Möbel verkleinern den Raum nicht nur optisch.
Diesen Artikel teilen:
Zum Seitenanfang