VELUX Deutschland GmbH
zurück
Ein helles und dezent eingerichtetes Dachgeschoss wirkt optisch größer - VELUX Magazin

8 Tipps, die Zimmer mit Dachschräge optisch vergrößern

8 Tipps, die Zimmer mit Dachschräge optisch vergrößern

Dachschrägen können Räumen eine gemütliche Atmosphäre geben und für das gewisse Etwas sorgen. Nichtsdestotrotz wirken Zimmer mit Dachschrägen oft kleiner und stellen Sie häufig vor eine Herausforderung, wenn es um die passende Einrichtung geht. Doch mit ein wenig Kreativität und einigen Einrichtungstipps gelingt es schnell und unkompliziert, ein Zimmer mit Dachschräge optisch zu vergrößern.

Zimmer mit Dachschräge: die Vor- und Nachteile im Überblick

Dachschrägen bieten sowohl Vor- als auch Nachteile. Ein unschlagbarer Vorteil ist die Gemütlichkeit, die Zimmer mit Dachschräge ausstrahlen. Besonders mit der richtigen Einrichtung und Raumgestaltung schaffen Sie eine Atmosphäre, die zum Verweilen einlädt. Häufig sehen viele den mangelnden Platz jedoch als Nachteil. Räume mit Dachschrägen bieten tatsächlich weniger Platz, zum Beispiel für große Schränke oder „wuchtige“ Möbelstücke. Mit der richtigen Farbgestaltung, gekonnt platzierten Beleuchtungselementen und passenden Möbeln nutzen Sie den Raum aber optimal und können Zimmer mit Dachschrägen optisch vergrößern.

Darüber hinaus leidet das Dachgeschoss unter seinem heißen Image. Zimmer unter dem Dach sind häufig wärmer als die darunterliegenden Etagen, da Wärme nach oben steigt. Lassen Sie sich deswegen aber nicht von der Nutzung eines Dachraums abschrecken. Die richtige Isolierung des Dachs und der Fenster sowie der passende Hitzeschutz und richtiges Lüften können maßgeblich dazu beitragen, dass Dachräume nicht zur Sauna werden.

Passende Schränke, helle Farben und viel Tageslicht durchs Dachfenster sorgen für ein optisch größerer Dachgeschoss - VELUX Magazin
Passende Schränke, helle Farben und viel Tageslicht durchs Dachfenster sorgen für ein optisch größerer Dachgeschoss

8 ultimative Tipps, mit denen Ihre Zimmer mit Dachschräge zum Highlight werden

Möchten Sie Ihr Zimmer mit Dachschräge optisch vergrößern, bedarf es meist nicht viel. Diese 8 Tipps können dazu beitragen, dass Ihre Dachräume noch mehr Charme versprühen und gleichzeitig größer wirken, als sie es eigentlich sind.

  1. Nutzen Sie helle Farben zur Raumgestaltung

Ein Zimmer mit Dachschrägen wirkt in der Regel dunkler als andere Räume. Um diesem Effekt entgegenzuwirken, spielt bei Dachschrägen die Farbwirkung eine zentrale Rolle. Setzen Sie auf helle Farben, da diese Zimmer mit Dachschrägen optisch vergrößern und ein freundliches Raumgefühl schaffen. Die Zimmerdecke und die Dachschrägen sollten Sie dabei im gleichen Farbton gestalten, um eine offene und ruhige Atmosphäre zu erzielen.

  1. Machen Sie Dachschrägen zu Stauraum-Wundern

Den Platz unterhalb Ihrer Dachschrägen nutzen Sie mit den richtigen Möbeln optimal als Stauraum. Dafür bieten sich sowohl Kommoden als auch verstellbare Regalsysteme, maßgefertigte Schrankmodule oder selbstgebaute DIY-Lösungen an.

Ein passend eingebauter Schrank unter der Dachschräge lässt das Zimmer mit Dachschräge optisch größer wirken - VELUX Magazin
Ein passender Schrank unter der Dachschräge sorgt für Stauraum und vergrößert den Raum auch optisch.
  1. Setzen Sie auf niedrige Möbel

Zimmer mit Dachschräge verkürzen auch die Raumhöhe optisch. Große Möbelstücke unterstreichen diesen Effekt und sind deswegen nicht die erste Wahl für Dachzimmer. Besser eignen sich niedrige Möbelstücke wie kleine, flache Sofas und niedrige Beistelltische, die beispielsweise als gemütliche Leseecke fungieren.

  1. Bei Möbeln in Dachzimmern gilt: „weniger ist mehr“

Zu viele Möbelstücke wirken in Dachzimmern schnell beengend und lassen den Raum überladen aussehen. Nutzen Sie lieber wenig Möbelstücke, dafür aber die richtigen. Kommoden, Lowboards und Co. schaffen Stauraum für Ihr Hab und Gut, ohne den Raum zu überfüllen. Helle, offene Möbel eignen sich dabei besser als große, dunkle Möbelstücke, um Zimmer mit Dachschrägen optisch zu vergrößern.

  1. Beziehen Sie die Dachfenster mit in die Raumgestaltung ein

Sofern Sie dahingehend noch Entscheidungsfreiheit genießen: große Dachfenster bringen mehr Tageslicht in Ihre Dachräume und lassen sie dadurch größer wirken. Wollen Sie nicht sanieren oder wohnen Sie in einem Mietobjekt, können Sie die vorhandenen Dachfenster dennoch in die Raumgestaltung einbeziehen. Nutzen Sie Rollos in hellen Farben, am besten im Farbton der Wand. So entsteht ein einheitliches Bild, das dem Raum optisch Größe verleiht.

  1. Leuchten Sie Zimmer mit Dachschräge gekonnt aus

Die Lichtverhältnisse beeinflussen die Atmosphäre Ihres Dachzimmers maßgeblich. Leuchten Sie den Raum unter den Dachschrägen daher gezielt aus, um ihn heller zu gestalten. So wirkt der komplette Raum heller und größer. Einzelne Spotlights, in einer Reihe angeordnete Leuchten oder indirekte Lichtkästen bringen auch in Dachzimmer mit wenig Tageslicht die notwendige Helligkeit.

  1. Schaffen Sie Platz mit speziellen Fensterelementen

Für den maximalen Tageslichteinfall und mehr Raumhöhe bietet sich der Einbau einem gaubenähnlichen Dachfenster an. Dabei handelt es sich um einen Aufbau im Dach, der die Nutzfläche in Dachzimmern vergrößert und Ihnen wie bei einer Gaube ein aufrechtes Stehen ermöglicht. Im Vergleich zu herkömmlichen Gauben bietet eine Speziallösung mehr Lichteinfall und einen erweiterten Ausblick. Gauben können Sie übrigens, mit entsprechender Genehmigung, auch noch nachträglich in Ihr Haus einbauen beziehungsweise einbauen lassen.

Zwei Freundinnen sitzen unter einem gaubenähnlichen Dachfenster, das für noch mehr Platz im Dahgeschoss sorgt - VELUX Magazin
Nicht nur optisch mehr Raum mit den passenden Dachfenster-Lösungen
  1. Setzen Sie Akzente mit passender Deko

Deko sorgt immer für Gemütlichkeit und eine persönliche Note in Ihrem Dachzimmer. Dennoch gilt auch hier, dass einzelne Akzente ausreichen, um die Atmosphäre aufzuwerten. Zu viele Dekorationsgegenstände können den Raum schnell überfüllen und für Unruhe sorgen. Das wiederum lässt den Raum kleiner wirken. Dekoartikel, die zur Raumfarbe passen sowie einzelne, farbliche Akzente sind eine gute Wahl für Dachzimmer. Auch farblich passende Bilder und Poster eignen sich ideal als Dekoration.

So vermeiden Sie ärgerliche Einrichtungsfehler

Auch wenn die Gestaltung eines größer wirkenden Zimmers mit Dachschräge nicht schwer ist, sollten Sie einige No-Gos bei der Einrichtung Ihres Dachzimmers dringend vermeiden:

  • Vermeiden Sie eine dunkle Farbwirkung, um den Raum nicht optisch zu verkleinern. Mustertapeten sind per se nicht verboten, sollten aber zur Raumwirkung und den Lichtverhältnissen passen.
  • Gestalten Sie den Raum nicht mit zu vielen Farben und Deko-Elementen – schaffen Sie lieber eine klare Struktur mit einzelnen Akzenten.
  • Deckenfluter und große Hängelampen werfen Schatten, die Ihr Dachzimmer verdunkeln. Möchten Sie Ihr Zimmer mit Dachschrägen optisch vergrößern, setzten Sie lieber auf andere Beleuchtungselemente.
Diesen Artikel teilen:
Zum Seitenanfang