VELUX Deutschland GmbH
zurück
Spitzboden mit Badewanne | VELUX Magazin

Wie Sie ein Bad im Dachgeschoss nachträglich einbauen

Wie Sie ein Bad im Dachgeschoss nachträglich einbauen

Schaumbad unter den Sternen, kein ständig besetztes Bad, mehr Privatsphäre: Dafür, das Dachgeschoss um ein Badezimmer zu erweitern, gibt es viele gute Argument. Aber ist die Geschossdecke tatsächlich stark genug, um eine volle Badewanne zu tragen? Können größere Personen das Badezimmer mit Dachschrägen überhaupt nutzen? Was ist mit der Dämmung? Lesen Sie bei uns, ob Genehmigungen nötig sind, um ein Bad im Dachgeschoss nachträglich einbauen zu können und worauf sie bei der Planung noch achten müssen.

Der ideale Platz für das Badezimmer im Dachgeschoss

Wer beim Dachausbau ein Badezimmer plant, sollte sich den Standort für diesen Raum genau überlegen. Es gilt dabei mehrere wichtige Bereiche zu berücksichtigen und zu überprüfen.

Installation: Sie benötigen Anschlüsse für Wasser, Abwasser und Strom. Die Hauptleitungen sollten sich an der Seite des Hauses befinden, an welcher Sie das Bad einbauen möchten.

Belüftung: Die Lüftung in einem Bad ohne Fenster ist aufwendig und benötigt zusätzliche Energie. Wählen Sie als Standort für Ihr Bad unter dem Dach am besten eine Außenseite mit einem oder mehreren Fenstern, um lüften zu können und das Tageslicht zu nutzen.

Statik: Badezimmer können schwer werden. Fliesen, Sanitärmöbel und vielleicht noch eine gefüllte Badewanne bringen ein ganz schönes Gewicht zusammen.

Da all diese Punkte für die Sicherheit der Bewohner und den Erhalt der Bausubstanz eine große Rolle spielen, ist der Dachausbau zum Bad in der Regel genehmigungspflichtig.

Notwendige Genehmigungen

Wer nachträglich ein Bad im Dachgeschoss einbaut, benötigt normalerweise eine gesonderte Genehmigung durch das zuständige Bauamt. Die Erlaubnis zum Ausbau muss zum Beispiel immer dann geholt werden, wenn sich die Nutzung des Raumes durch den Umbau ändert. War Ihr Dachboden zuvor nicht als Wohnraum deklariert, müssen Sie dem Bauamt vor dem Umbau zum Badezimmer definitiv Bescheid geben.

Sie müssen zudem immer dann eine Genehmigung einholen, wenn sich durch Ihren Um- oder Ausbau die Dachfläche oder die Statik des Hauses verändern. Bei vielen nachträglich ins Dachgeschoss eingebauten Badezimmern treffen all diese Punkte zu, wenn Dachfenster zur besseren Entlüftung eingebaut werden oder Badewannen und Mobiliar zusätzliche statische Lasten darstellen. Fragen Sie im Zweifel beim zuständigen Bauamt an, ob Sie eine Genehmigung beantragen müssen.

Planung von Fenstern für das Badezimmer unterm Dach

Ein Dachfenster in Ihrem Badezimmer ist ein wichtiges Ausstattungselement. Das Dachfenster sorgt nicht nur für Tageslicht und damit etwas morgens für den nötigen Energieschub im Bad – die Lüftung durch das Fenster spielt im Bad aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit eine zentrale Rolle bei der Vermeidung von giftigem Schimmel. Außerdem schaffen Sie eine schöne Aussicht in den Himmel, der Ihnen beim abendlichen Schaumbad die perfekte Entspannungs-Atmosphäre garantiert.

Besondere Dachfenster-Gauben sorgen nicht nur für viel Tageslicht, sondern auch für zusätzlichen Raum mit Stehhöhe - und damit mehr Möglichkeiten, Möbel und Sanitärobjekte zu stellen. Lassen Sie sich hier von der Wirkung von Dachfenstern im Badezimmer überzeugen.

Badezimmer mit Dachfenstern, Waschtisch und Badewanne | VELUX Magazin

Bauplanung und Rahmenbedingungen

Für Ihre Bauplanung sind mehrere Teilabschnitte nötig, welche Sie mit Unterstützung durch Fachbetriebe oder in Eigenregie durchführen können. Einige Gewerke benötigen zwingend die Betreuung durch einen Meisterbetrieb oder einen Architekten.

Statik

Lassen Sie vor dem Umbau prüfen, ob die Geschossdecke die erforderliche Tragfähigkeit für die Sanitärobjekte und Möbel hat. Dabei ist beispielsweise zu berücksichtigen, ob Sie eine Waschmaschine in diesem Raum betreiben möchten. Statische Berechnungen sollten durch einen Architekten durchgeführt werden.

Wasser- und Abwasserinstallation

Die Lage von Wasseranschlüssen und Abwasserleitungen ist bereits für die Wahl des richtigen Ortes entscheidend, um ein Bad im Dachgeschoss nachträglich einzubauen. Idealerweise sollten Sie ohne größere Umbauarbeiten erreichbar sein.

Weiterhin muss geprüft werden, ob der Wasserdruck in Ihrem Haus ausreicht, um Wasser bis in das Dachgeschoss zu befördern. Ist das nicht der Fall, sollte Ihr Dachausbauprojekt wahrscheinlich im Keller mit einer neuen, kräftigeren Wasserpumpe beginnen.

Elektroinstallation

Die Planung der Elektroinstallationen folgt Ihren Wünschen – durchgeführt werden muss sie vom Fachmann. Machen Sie sich eine Skizze und eine Liste mit Anzahl und Platz zu folgenden Punkten:

  • Steckdosen
  • Leuchten
  • Belüftung
  • Multimedia (Lautsprecher, Bildschirm, WLAN)

Lüftung, Dämmung und Isolierung

Beim Dachausbau für das Bad sollte eine Wärmedämmung vorgenommen werden, falls diese nicht bereits existiert. Sie sparen damit wertvolle Energie und senken die Kosten für den Verbrauch im Haus. Lassen Sie sich von einem Energieberater unterstützen, der entsprechende Messungen vornehmen kann. Mit gut isolierten Dachfenstern tragen Sie außerdem einen großen Teil zur Einsparung von Heizenergie bei.

Der Innenausbau unter dem Dach wird üblicherweise mit Gipskartonplatten und Fliesen ausgeführt. Senken Sie den Schallpegel im Haus, indem Sie beim Einbau des Bodens eine Trittschalldämmung verlegen.

Zum Erhalt der Bausubstanz ist es wichtig, das Badezimmer richtig zu lüften. Planen Sie dafür passende Fenster ein. Sie lassen sich leicht im Dach integrieren und sorgen neben den praktischen Aspekten für eine schöne Optik.

Planung für den Dachausbau mit Bad

Bevor Sie mit dem Einbau Ihres Bades unter dem Dach beginnen, planen Sie alle nötigen Maßnahmen akribisch.

  • Stellen Sie eine Liste mit allen Einbauten und Möbeln auf
  • Machen Sie sich eine Skizze des Raumes
  • Tragen Sie die benötigten Anschlüsse und Leitungen ein
  • Zeichnen Sie Fenster sowie Türen ein
  • Zeichnen Sie Möbel und Sanitärobjekte ein
  • Berücksichtigen Sie bei der Möblierung die vorhandenen Dachschrägen

Sanitärobjekte unter Dachschräge positionieren

Bei der Anordnung der Einrichtung spielen bei Badezimmern mit Dachschräge die Stehhöhen eine wichtige Rolle. Wir beraten Sie bei der Positionierung der einzelnen Sanitärobjekte.

Badezimmer mit Dachschräge | VELUX Magazin

Einrichtung für das Badezimmer im Dachgeschoss

Die passende Einrichtung für Ihr neues Bad unter dem Dach sorgt für maximalen Komfort und ein ansprechendes Erscheinungsbild. Um die Raumhöhe unter den Dachschrägen gut zu nutzen, stellen Sie maßgeschneiderte Möbel auf. Viele Hersteller bieten Baukastensysteme an, mit denen sich der Platz unter dem Dach ideal ausfüllen lässt.

Beleuchten Sie die Ablageflächen über dem Waschtisch oder auf den Regalen. Setzen Sie die Schrägen in Szene, indem Sie diese mit Spots anstrahlen. Mit einer dimmbaren Beleuchtung stellen Sie die Helligkeit ein und erzeugen bei Bedarf eine romantische Stimmung.

Verlegen Sie außerdem helle und große Fliesen, wenn Sie den Raum optisch vergrößern möchten. Vorsicht: Fliesen an Schrägen können drückend wirken.

Hier finden Sie spannende Tipps und Ideen, um Ihr Bad im Dachgeschoss einzurichten.

Checkliste Dachausbau Badezimmer

  • Genehmigungen benötigt bzw. vorhanden?
  • Beleuchtung, Möbel, Fliesen ausgewählt?
  • Planung für Statik, Elektro, Wasser und Abwasser vollständig?
  • Stehhöhen für WC, Wanne und Dusche ausreichend?
  • Genug Platz zum Laufen und Bedienen der Türen und Fenster vorhanden?
  • Dämmung und Schallschutz ausreichend?
  • Wie erfolgt die Belüftung?

Fazit

Der Dachausbau als Badezimmer bedarf guter Vorbereitung. Die möglichen Ergebnisse entschädigen aber für den Aufwand! Planen Sie detailliert und berücksichtigen Sie dabei alle Punkte unserer Checkliste.

Häufig gestellte Fragen

Kann man Dachschrägen fliesen?

Ja, allerdings sollte dies durch Fachpersonal durchgeführt werden, da die Fliesen an der Schräge unter Umständen schwierig anzubringen sind. Alternativen können wasserabweisende Farben und Verputze sein. In jedem Fall sollte die feuchtraumgerechte Verkleidung der Schräge rechtzeitig geplant werden. Hier lesen Sie alle Details zum Thema Dachschrägen fliesen.

Kann man Toiletten unter der Dachschräge platzieren?

Ja, wenn die Sitz- und Stehhöhe ausreicht. Sie benötigen vor und über der Toilette genügend Platz nach oben, um bequem sitzen und aufzustehen zu können. Die Sitz- und Stehhöhe ist abhängig von der Höhe des Kniestocks, der Dachneigung und ihrem Toiletten-Modell. Hier erfahren Sie, worauf sie konkret zu achten haben, wenn Sie eine Toilette unter der Dachschräge platzieren.

Kann man Duschen unter der Dachschräge platzieren?

Ja, wenn eine ausreichende Stehhöhe vorhanden ist. Duschkabinen aus Glas lassen sich individuell und passgenau anfertigen und können Schrägen berücksichtigen. Der Raum in der Dusche, der nicht über die nötige Stehhöhe verfügt, kann beispielsweise als Ablagefläche für Duschutensilien eingeplant werden. Hier finden Sie mehr Infos und Ideen zur Dusche unter der Dachschräge.

Diesen Artikel teilen:
Zum Seitenanfang